TITELDETAILS

  • Game Over

    Warum es den Westen nicht mehr gibt

    UNTERTITEL

    Warum es den Westen nicht mehr gibt

    AUTOR
    Tobias Endler
    ERSCHEINT
    23. Oktober 2020
    ART
    Hardcover
    PREIS
    CHF 26.90 EUR 20.00

    Europa, insbesondere Deutschland, braucht die USA in fast allen Bereichen – politisch, militärisch, wirtschaftlich, technisch. Umgekehrt sieht das ganz anders aus. Die alte Achse »Europa-USA« erodiert. Je nach Ausgang der diesjährigen US-Wahlen wird sich dieser Vorgang noch beschleunigen. Gerade deshalb ist ein realistischer Blick über den Atlantik für uns überfällig.

    Das US-amerikanische Interesse an Europa erlischt. Und das nicht erst seit Trump. Selbst wenn die Trump-Regierung abgewählt werden sollte, ändert sich an der zunehmend distanzierten Haltung der USA zu Europa nichts.

    Wir tun daher gut daran, den derzeitigen Zustand Amerikas als Warnung zu verstehen, einfach so weiterzumachen wie bisher. Deutschland und einige weitere Länder Europas haben alle Voraussetzungen, die eigene Zukunft klüger und effektiver zu gestalten als bisher. Es wird allerdings ihre eigene Zukunft sein müssen.

    »In seinem Buch Game Over liefert Tobias Endler alle Komponenten, um den inneren Zustand der USA zu verstehen. Warum es den Westen nicht mehr gibt, ist kein fatalistischer Abgesang auf die transatlantischen Beziehungen, sondern ein Versuch, diese neu zu denken.«

    Dr. Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag


    INFORMATIONEN ZUM TITEL

    TITEL
    Game Over
    AUTOR
    Tobias Endler
    ISBN
    978-3-280-05727-8
    DETAILS
    gebunden13.6 x 21.3 cm272 Seiten1. AuflageErscheint 23. Oktober 2020
    PREIS
    CHF 26.90 EUR 20.00
  •  
  •  

    Pressestimmen

    »In seinem Buch Game Over liefert Tobias Endler alle Komponenten, um den inneren Zustand der USA zu verstehen. Warum es den Westen nicht mehr gibt, ist kein fatalistischer Abgesang auf die transatlantischen Beziehungen, sondern ein Versuch, diese neu zu denken.«

    Dr. Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Deutschen Bundestag


    »Ein optimistisches und notwendiges Buch: Der tektonische Umbruch in der amerikanisch-geführten westlichen Weltordnung – katalysiert durch das System Trump – muss nicht zwangsläufig zum Verfall des Westens an sich führen. […] Europa kann Grand Strategy, wenn es will: the time is now! Endler zeigt eindrucksvoll klar, wie es gelingen könnte.«

    Prof. Dr. Cathryn Clüver Ashbrook, Executive Director, Project on Europe and the Transatlantic Relationship, Harvard University


    »Was vor wenigen Jahren noch unvorstellbar erschien – das Ende des Westens – ist heute die dringlichste geopolitische und tatsächlich existenzielle Frage historischen Ausmaßes auf beiden Seiten des Atlantiks. In seinem neuen Buch wirft Tobias Endler diese Frage nicht nur auf, sondern bietet eine ebenso provokative wie originelle Art und Weise an, darüber nachzudenken.«

    Matt Kaminski, Chefredakteur POLITICO


    »GAME OVER fesselt seine Leserschaft mit einer provokanten These auf der Höhe der Zeit: Die Ära der transatlantischen Partnerschaft ist vorbei. Wenn Europa die eigenen Interessen schützen und seinen Werten treu bleiben will, muss es jetzt seine Kräfte bündeln, um das globale Geschehen zu gestalten.«

    James M. Lindsay, Co-Autor von The Empty Throne: America's Abdication of Global Leadership


  •  

    Wussten Sie schon?

    • Warum Europa wieder lernen muss, auf eigenen Füssen zu stehen.
    • Weshalb aus amerikanischer Sicht nicht Trump, sondern Europa das Problem ist.
    • Ein realistischer Blick auf Europa, Deutschland und ihre Möglichkeiten, von einem intimen Kenner und langjährigen Beobachter der politischen Szenerie in den USA.
  •  

    Veranstaltungen

    Game over - Warum es den Westen nicht mehr gibt

    10.11.2020, 18:30 - 19:30, Virtuelle Veranstaltung

    Eintritt: frei
  • Tobias Endler

    Tobias Endler, Autor/in

    Dr. Tobias Endler ist Amerikanist und Politologe. Forschungs- und Lehrtätigkeit u.a. an der Yale University (USA). Über sieben Jahre am »Heidelberg Center for American Studies«, einem der renommiertesten Amerika-Institute Europas.Erfahrener Beobachter der innen wie außenpolitischen Szene in den USA mit etablierten Kontakten in die dortige Politik-, Medien-, Think Tank- und Universitätsszene. Häufige Auftritte als USA- und Transatlantik-Experte in ZDF, BR, SWR, NDR, HR, ARD-alpha, DLF, Frankfurter Rundschau und Carta.

    Website: https://tobias-endler.com/