TITELDETAILS

  • Erbsünde

    Papst Franziskus einsamer Kampf gegen Korruption, Gewalt und Erpressung

    UNTERTITEL

    Papst Franziskus einsamer Kampf gegen Korruption, Gewalt und Erpressung

    AUTOR
    Gianluigi Nuzzi
    ERSCHEINT
    21. September 2018
    ART
    Hardcover
    PREIS
    CHF 34.90 EUR 25.00

    Gianluigi Nuzzis Enthüllungen zeigen, dass im Vatikan seit Jahrzehnten ein erbitterter Machtkampf tobt. Auf der einen Seite stehen die Würdenträger, die die Kirche reformieren wollen, die für Transparenz kämpfen und zu einer Kirche für die Armen zurückkehren möchten. Ihnen steht auf der anderen Seite ein einflussreicher Machtblock gegenüber, der mit oftmals kriminellen Machenschaften versucht, den Status Quo beizubehalten.
    Darunter leidet in erster Linie die Glaubwürdigkeit der Kirche. Doch die Auswirkungen sind weit gravierender: Seit Papst Johannes Paul I, der wohl als Erster die Tragweite dieses Machtkampfs erkannte, gelang es keinem reformwilligen Papst, dieses verkrustete System zu durchbrechen. Papst Benedikt XVI nicht, der keinen anderen Ausweg sah, als einen revolutionären Akt zu vollziehen und zurückzutreten. Und auch Papst Franziskus scheint an diesem Machtkrieg zu zerbrechen.
    »Erbsünde« liest sich wie ein Krimi, nur, dass dieser Krimi echt ist: Akribisch recherchiert und basierend auf brisanten Insiderinformationen führt er uns zu den dunkelsten Geheimnissen des Vatikans.


    INFORMATIONEN ZUM TITEL

    TITEL
    Erbsünde
    AUTOR
    Gianluigi Nuzzi
    ISBN
    978-3-280-05685-1
    DETAILS
    gebunden13.6 x 21.3 cm350 Seiten1. Auflage21. September 2018
    PREIS
    CHF 34.90 EUR 25.00
  •  

    Pressestimmen

    »Er gilt als der vielleicht kundigste Skandalchronist des Vatikans. Seine Enthüllungen lassen die Kirchenfürsten erzittern.«
    NZZ am Sonntag

    »Seine Bücher bringen den Vatikan zum Zittern.«
    Blick

    »Es liest sich wie ein Roman.«
    Blickpunkt Religion SRF 2

    »Nuzzi geht bei der Beantwortung seiner Fragen vor wie ein Mafia-Ermittler: Er folgt der Spur des Geldes. Das Resultat liest sich wie ein Thriller.«
    matthiaszehnder.ch


    »Der bekannte Investigativjournalist Gianluigi Nuzzi bringt mit ›Erbsünde‹ den Heiligen Stuhl in weitere Bedrängnis.«
    Andreas Faessler, Luzerner Zeitung

    »Nach seinen Bestsellern ›Vatikan AG‹ und ›Alles muss ans Licht‹ legt der Investigativjournalist Gianluigi Nuzzi das nächste Enthüllungsbuch aus dem Vatikanstaat vor, das sich wieder wie ein packender Thriller voll von Korruption, Gewalt und Erpressung liest.«
    Börsenblatt


  •  

    Medien und Unterlagen

  • Gianluigi Nuzzi

    Gianluigi Nuzzi, Autor/in

    Der Mailänder Gianluigi Nuzzi ist Investigativjournalist, Vatikanexperte und Autor. In »Vatikan AG« enthüllte er 2009 dank seines Zugangs zu vertraulichen Dokumenten finanzielle und politische Skandale, die die Machtverhältnisse im Vatikan erschütterten und eine Krise befestigten, die 2013 zum Rücktritt von Papst Benedikt XVI führte. 2015 schilderte er im erneut auf Geheimdokumenten basierenden Buch »Alles muss ans Licht« Papst Franziskus Kampf für eine transparentere, christlichere Kirche. Dafür wurde Nuzzi strafrechtlich verfolgt, 2016 aber freigesprochen. Neben seiner Tätigkeit als Autor und Journalist arbeitet Nuzzi für das italienische Fernsehen.

  •  

    Ähnliche Titel

    • Das Ende des amerikanischen Zeitalters
    • Geld für alle
    • Nazis! Fascistes! Fascisti!
    • Mein Vaterland! Warum ich ein Neonazi war
    • Gefährliche Toleranz
    • Natur aus den Fugen?
Wir feiern 500 Jahre Orell Füssli! Für mehr Informationen zum Jubiläumsbuch klicke hier.