500 Jahre Drucken

Orell Füssli: Tradition und Innovation seit 1519

Als der Zürcher Pflastersetzer Hans Rüegger in seiner kleinen Druckerei 1515 einen gewissen Christoph Froschauer als Gesellen einstellte, war der Buchdruck noch kaum älter als heute das Internet. Froschauer übernahm die Druckerei und legte 1519 den Grundstein zu Orell Füssli. Seine gedruckten Bücher waren damals High-Tech und erfolgreiches Geschäftsmodell.

Ein halbes Jahrtausend ist seither vergangen, Drucken ist Orell Füsslis Kernkompetenz geblieben. Hier erschienen grosse Werke der Reformation, wie die Zwingli-Bibel, oder die ersten deutschen Übersetzungen von William Shakespeare. Es wurden Landkarten gedruckt, bevor Galileo Galilei geboren war. Die Firma entwickelte den einzigartigen Photochrom-Druck. Und nicht nur im Banknotendruck, sondern auch beim Schweizer Pass werden international wegweisende Entwicklungen aus dem firmeneigenen Sicherheitsdruck angewendet.

Die Festschrift präsentiert anhand von zehn Druckerzeugnissen das eindrückliche Portfolio von Orell Füssli seit 1519, dessen Bandbreite von Büchern bis zur Banknote reicht.

Die Website zum Buch: https://ofv500.ch/


CHF 125.00

inkl. gesetzl. MwSt. Kostenlose Lieferung

In den Warenkorb
Informationen zum Titel
Titel
500 Jahre Drucken
Autor
Orell Füssli AG OFAG (Herausgeber/in)
ISBN
978-3-280-05654-7
Auflage
1. Auflage
Einband
gebunden
Masse
23.0 x 28.0 cm
Seitenzahl
256 Seiten
Erscheinungs­datum
21. Februar 2019
Wussten Sie schon?

LovelyBooks stellt die 500-jährige Geschichte des Orell Füssli Verlages vor.

Pressestimmen

»Ein wertvolles Dokument zur bewegten Geschichte von Orell Füssli und ein überaus bemerkenswerter landeskundlicher und historischer Beitrag zur Entwicklung der Schweiz.«
Bücherrundschau


»Ein prächtiger Jubiläumsband«
Martin Ebel, Tages-Anzeiger


 Orell Füssli AG OFAG
Orell Füssli AG OFAG, Herausgeber/in