Recht

Aktualisierung Erbrecht

Aktualisierungen der Lehrmittelseiten zum Erbrecht mit Bezug zur Errungenschaftsbeteiligung

Das revidierte Erbrecht tritt am 1. Januar 2023 in Kraft und ist flexibler als bisher ausgestaltet. Erblasserinnen und Erblasser können künftig über einen grösseren Teil ihres Nachlasses frei verfügen. Heute stehen Kindern drei Viertel des gesetzlichen Erbteils als Pflichtteil zu. Künftig wird es nur noch die Hälfte sein. Der Pflichtteil der Eltern entfällt mit der Revision ganz. Jener des Ehepartners und des eingetragenen Partners bleibt dagegen unverändert. Wer seinen Nachlass mittels Testament entsprechend seinen Wünschen regeln möchte, wird in Zukunft also weniger stark durch Pflichtteile eingeschränkt werden.

Kreuzwort-Rätsel Recht

Wussten Sie, dass das ZGB aus fünf Teilen besteht? Können Sie Sie diese gar benennen? – Ja! Dann sind die zwölf Kreuzworträtsel mit ausgewählten Fragen rund ums Recht genau richtig für Sie. Die Rätsel aktivieren Ihr Wissen zum Bereich Recht aus dem Grundlagenbuch «Aspekte der Allgemeinbildung». Die Lösungen sind vorhanden.

Mietrecht

Die erste eigene Wohnung. Ein Schritt, der jeder junge Erwachsene irgendwann machen wird. Nur, hinter dem erfreulichen Ereignis verstecken sich einige Herausforderungen, die gekannt werden sollen. Damit es bei der Übernahme, während und bei der Abgabe von Mietwohnungen nicht zu bösen Überraschungen kommt, ist es hilfreich, sich mit dem Thema «Mietrecht» vorgängig auseinanderzusetzen. Setzen Sie unser neustes Unterrichtsmaterial zum «Mietrecht» ein – nutzen Sie die Gelegenheit für einen Lebensweltbezug der Jugendlichen und machen Sie damit den ersten Wohnungsbezug zu einer positiven Erfahrung

Link zum Videobeitrag

Freizeitunfälle

2013 ereigneten sich in der Schweiz 790 619 Berufs- und Freizeitunfälle. Gemäss SUVA kosten diese insgesamt jährlich mehr als vier Milliarden Franken, wobei zwei Drittel der Kosten durch Freizeitunfälle verursacht werden. Überdurchschnittlich teuer sind Strassenverkehrs- und Skiunfälle.
Die Unfallversicherung kann Leistungen im Falle grober Fahrlässigkeit kürzen. Wird ein Wagnis eingegangen, so können die Leistungen sogar ganz verweigert werden.

Link zum Videobeitrag

Kündigung

Die korrekte Auflösung eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses bedarf einer Kündigung und muss gut überlegt sein. In diesem Zusammenhang sind Kündigungstermine, Kündigungsfristen und auch sogenannte Sperrfristen zu beachten.

Link zu Videobeitrag

Kaufrecht

Verschiedene Fälle zum Kaufrecht sind in einem Hörverständnis didaktisiert.
Begriffe wie Antrag, Folgen einer Bestellung, Garantie und Mängelrüge werden erklärt.

Links zu Aktueller Unterricht mit SRF Radio:

Beitrag 1 hören? Mängelrüge
Beitrag 2 hören? Verbindlicher Antrag
Beitrag 3 hören? Unverbindlicher Antrag
Beitrag 4 hören? Bestellung
Beitrag 5 hören? Garantie
Beitrag 6 hören? Mängelrüge

Konkubinat

Tipps für Paare ohne Trauschein: Wer sich nicht mit Verträgen absichert, riskiert einiges.

Link zum Videobeitrag

Nebenkosten:
Abrechnung

Im Mietvertrag müssen die Leistungen aufgelistet sein, die der Vermieter in den Nebenkosten verrechnet. Mit Nebenkosten darf der Vermieter keinen Gewinn erzielen.
Das Video ist nicht mehr verfügbar. Eine Infoseite dazu ist noch vorhanden unter: Mietärger Nebenkosten: Happige Nachzahlungen

Ein neueres Video ist zu finden unter: Mietärger Nebenkosten: Sind hohe Nachforderungen erlaubt?