OR Kommentar

Schweizerisches Obligationenrecht

Der benutzerfreundliche Handkommentar überzeugt auch in der 3. Auflage durch Prägnanz und Kürze. Das enge Zusammenspiel von Gesetzestext und Kommentierung erlaubt eine rasche Auseinandersetzung mit der Materie. Der Band enthält Erläuterungen zu sämtlichen Artikeln des OR und wird ergänzt mit einer Kommentierung der gebräuchlichsten Innominatkontrakte. Er verarbeitet die Gesetzesänderungen und die Rechtsprechung sorgfältig und besticht durch seinen ausgesprochenen Praxisbezug. Die über hundert Expertinnen und Experten verstehen es, relevante Fragestellungen konzis und verständlich zu bearbeiten, wodurch das Werk die Erwartungen als zuverlässige erste Anlaufstelle erfüllt und das Publikum bei Gerichten und der Advokatur überzeugt hat.


CHF 298.00

inkl. gesetzl. MwSt. Kostenlose Lieferung

In den Warenkorb
Informationen zum Titel
Titel
OR Kommentar
Autor
Jolanta Kren Kostkiewicz (Herausgeber/in), Stephan Wolf (Herausgeber/in), Marc Amstutz (Herausgeber/in), Roland Fankhauser (Herausgeber/in)
ISBN
978-3-280-07324-7
Auflage
3. Auflage
Einband
gebunden
Masse
13.5 x 18.0 cm
Seitenzahl
2828 Seiten
Erscheinungs­datum
12. August 2016
Medien und Unterlagen
Jolanta Kren Kostkiewicz
Jolanta Kren Kostkiewicz, Herausgeber/in

Jolanta Kren Kostkiewicz, Prof. Dr. iur., ist emeritierte Professorin für Internationales Privat- und Verfahrensrecht, Zivilprozessrecht und Schuldbetreibungs- und Konkursrecht an der Universität Bern.

Stephan Wolf
Stephan Wolf, Herausgeber/in

Stephan Wolf, Prof. Dr. iur., Fürsprecher und Notar, ist Professor für Privatrecht sowie Notariatsrecht an der Universität Bern.

Marc Amstutz
Marc Amstutz, Herausgeber/in

Marc Amstutz, Prof. Dr. iur., LL.M., ist Professor für Privat- und Wirtschaftsrecht sowie Rechtssoziologie an der Universität Freiburg i.Ue.

Website: https://www.unifr.ch/ius/amstutz/de/

Roland Fankhauser
Roland Fankhauser, Herausgeber/in

Roland Fankhauser, Prof. Dr. iur., LL.M., Advokat, ist Professor für Zivilrecht und Zivilprozessrecht an der Universität Basel.